News

Durchwachsene Bilanz vor der Pfingstpause

Damen weiter ohne Punkt- und Satzverlust. Auch die Herren 55 sind in der Bezirksliga weiter ungeschlagen. Jugend hinkt hinterher.

Mit sechs Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen erlebten die Mannschaften des TC Moosburg ein eher durchwachsenes Wochenende zum Abschluß des ersten Teils der Punktspielrunde.
Weiterhin mit weißer Weste unterwegs sind die Damen, die ihre diesjährigen Gegnerinnen bisher im Rekordtempo besiegen. Die Herren erspielten sich den dritten Sieg in Folge, die Herren 50 sind zurück in der Erfolgsspur, die Herren 55 feiern einen Kantersieg und die Herren 60 beenden mit ihrem Sieg eine 22 Monate andauernde Durststrecke.
Mit dem zweiten Unentschieden mussten sich hingegen die Damen 40 zufrieden geben. Die Herren II, Herren 30, Herren 40 und die Herren 70 Freizeit-Doppel mussten zum Teil deftige Niederlagen einstecken. Bei der Jugend war nur noch die MidCourt U10 im Einsatz, die mit einem Kantersieg in die Pfingstferien geht.

Chrissie Held und ihre Damen machen mit ihren Gegnerinnenin in dieser Saison bislang kurzen Prozeß. Bei ihrem 6:0-Kantersieg in der Kreisklasse 2 bei der SpVgg Altenerding II gewannen sie zehn der zwölf Sätze mit 6:0. Im einzelnen holten die Punkte Michelle Mai mit 6:0/6:1, Julia Heinrich mit 6:0/6:0, Chrissie Held mit 6:0/6:0, Lena Hobmeier mit 6:3/6:0, Michelle Mai/Chrissie Held mit 6:0/6:0 und Julia Heinrich/Christina Heinrich mit 6:0/6:0. In der Tabelle stehen die Mädels aus der Dreirosenstadt nach drei Spielen noch ohne Punkt- und Satzverlust auf Platz zwei.


Die Damen 40 holten mit ihrer Mannschaftsführerin Resi Neumayer in der Kreisklasse 1 im Spitzenspiel gegen den SV Haiming beim 3:3 ein leistungsgerechtes Unentschieden. Moni Held mit 6:4/6:2 und Resi Neumayer mit 6:1/4:6/10:5 sorgten für den 2:2-Zwischenstand nach den Einzeln. Den abschließenden Punkt zum 3:3 erspielten Susi Weinhöpl/Resi Neumayer mit 6:1/6:2.

Ihren dritten Saisonsieg in Folge schafften - wenn auch äußerst knapp - Adrian Neumeier und seine Herren beim 5:4 in der Bezirksklasse 2 beim TF Markt Schwaben. Oliver Uhlich mit 6:3/6:3, Sebastian Wegler mit 6:1/6:1, Adrian Neumeier mit 4:6/6:3/10:3, Oliver Uhlich/Quirin Oeckl mit 7:5/6:0 und Sebastian Wegler/Adrian Neumeier, die bereits vor Jahren schon als „Ballerdoppel“ für Furore sorgte, mit 7:6/6:4 sicherten sich damit eine Siegesserie, wie es sie seit mehreren Saisons nicht mehr gab.
Martin Wadenstorfer und seine Herren II erlitten beim 0:6 in der Kreisklasse 2 beim TC Mauern eine krachende Niederlage.

Knapp am ersten Saisonsieg sind die Herren 30 mit ihrem Kapitän Michi Karg in der Bezirksklasse 2 gegen den SV Dolling vorbeigeschrammt. Nachdem sie nach den Siegen von Sebastian Birnkammer mit 2:6/7:6/10:8, René Kist mit 6:1/7:6, Stephan Bauer mit 6:2/4:6/10:6 und Markus Gandorfer mit 7:6/6:3 bereits 4:2 in Führung lagen und eine Sieg aus den letzten drei Doppeln zum Gesamterfog gereicht hätte, mussten sie sich nach einer hauchdünnen Niederlage im Match-TieBreak des letzten Doppel und insgesamt drei verlorenen Doppeln letztlich mit 4:5 geschlagen geben.

Für die Herren 40 mit Kapitän Wolfgang Fuchs gab es in der Bezirksklasse 1 beim TC Ismaning eine 3:6-Niederlage. Die Punkte für die Moosburger holten Stefan Anné mit 6:0/6:0, Michi Karg mit 6:4/7:5 und Wolfgang Fuchs/Stefan Anné mit 6:1/6:0.

Martin Hobmeier und seine Herren 50 hatten nach zwei aufeinanderfolgenden knappen 4:5-Niederlagen dieses Mal bei ihrem 5:4-Auswärtserfolg in der Bezirksliga Super beim TV Kraiburg das bessere Ende für sich. Martin Hobmeier mit 6:2/6:0 und Reiner Lehmann mit 6:3/6:0 gewannen ihre beiden Einzel souverän, während Robert Mai, Roman Volquardsen und Harald Scheid, der seine erste Niederlage einstecken musste, ihre Spiele abgaben. Im sechsten Einzel kam es dann zu einem echten Tenniskrimi. Norbert Nieleck gewann den ersten Satz mit 6:3 und verlor dann den zweiten schnell mit 2:6. Im entscheidenden Match-TieBreak führte Norbert Nieleck dann bereits mit 8:1, bevor sich sein Gegner aufbäumte und auf 7:8 verkürzen konnte. Doch Nieleck behielt an diesem Tag seine Nerven, machte die nächsten beiden Punkte und gewann letztlich mit 6:3/2:6/10:7. Damit stand es 3:3 und zwei Siege mussten her um die dritte Niederlage in Folge zu vermeiden. Martin Hobmeier/Reiner Lehmann trugen ihren Teil dazu bei und gewannen mit 6:4/6:2 während es für Norbert Nieleck/Roman Volquardsen nichts zu holen gab, so daß es zwischenzeitlich 4:4 stand. Im dritten Doppel sah es zunächst danach aus, daß Robert Mai/Harald Scheid nach dem schnell mit 2:6 verlorenem ersten Satz das Doppel verlieren würden. Doch mit etwas Glück konnten sie den zweiten Satz mit 6:4 entscheiden. Damit war der Widerstand der Gegner gebrochen und Robert Mai/Harald Scheid gewannen den entscheidenenden Match-TieBreak souverän mit 10:1, so daß die Herren 50 mit einem 5:4-Erfolg vom TV Kraiburg heimkehren konnten.

Einen 9:0-Kantersieg holten Norbert Völkl und seine Herren 55 in der Bezirksliga beim SV Stadtwerke München. Die Punkte holten Jürgen Hobmeier mit 6:0/6:0, Magnus von Terzi mit 6:1/6:0, Matthias Lustnauer mit 6:3/6:1, Norbert Völkl mit 6:0/6:4, Toni Seibold mit 6:4/6:0, Manfred Weinhöpl mit 7:5/6:4, Matthias Lustnauer/Norbert Völkl mit 7:5/6:3, Magnus von Terzi/Manfred Weinhöpl mit 6:4/6:2 und Toni Seibold/Norbert Daimer mit 4:6/6:1/10:5.  

Hans-Jürgen Kölbl und seine Herren 60 beendeten mit dem nötigen Quentchen Glück ihre 22-monatige Durststrecke und konnten mit dem 7:2-Sieg in der Bezirksliga gegen den TC Unterföhring endlich den „Niederlagen-Bann“ brechen. Der Sieg stand nach den Einzelerfolgen von Matthias Lustnauer mit 6:1/6:3, Rae Schober mit 3:6/6:3/10:4, Karl Schuff mit 6:2/6:0, Hans-Jürgen Kölbl mit 7:6/4:6/10:7 und Peter Kellner mit 4:6/6:3/10:4 bereits vor den abschliessenden Doppeln fest. Die Punkte zum 7:2-Endstand holten noch Matthias Lustnauer/Hans-Jürgen Kölbl mit 6:1/6:3 und Rae Schober/Erich Gruber mit 6:2/6:4.

Nichts zu holen gab es für Karl-Heinz Lehner und seine Herren 65 I beim Spitzenreiter in Dorfen. Bei der klaren 0:6-Niederlage erlaubte der Tabellenführer den Gästen aus Moosburg nicht mal einen Satzgewinn.
Besser machten es die Herren 65 II. Die durften beim 3:3-Unentschieden beim TC Neuperlach-Kail wenigstens einen Teilerfolg feiern. 

Ihre erste Saisonniederlage erlitten die Herren 70 Freizeit-Doppel mit ihrem Kapitän Helmut Rentz in der Bezirksliga gegen die SpVgg Zolling. Nach dem einzigen Doppelsieg durch Gerd Schranner/Georg Holzner mit 4:6/6:1/10:7 endete die Partie mit 1:3.

Die MidCourt U10 mit Kapitän Anton Zöpf, Philipp Wackerbauer, Julian Kremer und Mika Weidner haben nach einem 6:2 in den Motorikübungen, 4:4 in den Einzeln und 4:0 in den Doppeln in der Bezirksliga gegen den SV Lohhof mit dem 14:6 im vierten Spiel ihren ersten Saisonsieg errungen.

Insgesamt fällt die Bilanz der Moosburger Tennisteams zur Halbzeit der Punktspielsaison durchwachsen aus. Aushängeschilder sind ganz klar die Damen und die Herren 55. Auch die Damen 40, die Herren und die Herren 50 sind voll im Soll.
Auch die anderen Mannschaften konnten zu großen Teilen schon Punkte in der Tabelle sammeln. Doch zu häufig fehlte die Cleverness, die guten Ansätze in einzelnen Matches am Ende in einen Gesamterfolg umzumünzen. Die Hoffnung liegt auf mehr Zählbares nach den Pfingstferien.

User ImageJosef Fuchs, 06. June 2019, 00:00 Uhr

aktuelle Termine

Erste Hilfe Kurs

, TC Moosburg

17. Juli 2019

Stadtmeisterschaften Einzel

, TC Moosburg

19. Juli 2019 bis 21. Juli 2019

Stadtmeisterschaften Doppel

, TC Moosburg

26. Juli 2019 bis 28. Juli 2019

Siegerehrung Stadtmeisterschaften

, TCM Palazzo

28. Juli 2019

User ImageJonas Koch nimmt am Turnier „Stadtmeisterschaft 2019” teil!

01. April 2019, 20:20 Uhr

User ImageMichael Karg nimmt am Turnier „Stadtmeisterschaft 2019” teil!

01. April 2019, 17:14 Uhr

User ImageMichael Karg nimmt am Forderungs-Bewerb „Vereinsforderungen” teil!

15. Januar 2019, 12:18 Uhr

User ImageMichael Karg nimmt am Turnier „Stadtmeisterschaft 2019” teil!

15. Januar 2019, 11:44 Uhr
Tennis Point
Flughafen München
Sparkasse Moosburg