News

Saison 2020 - 3. Spieltag

Doppelschwäche kostet Punkte! Drei Niederlagen gab es für die TCM-Teams am Wochenende. Die Junioren U18 und die Herren 40 bleiben weiter in der Erfolgsspur.

Saison 2020 - 3. Spieltag

Das Positive zuerst: Die Junioren U18 und die Herren 40 sind in dieser Saison nur schwer zu schlagen. Beide gewannen auch ihr drittes Saisonspiel ohne Probleme.
Dagegen hakte es am vergangenen Wochenende bei der ersten Herrenmannschaft, den Herren 30 und den Herren 55 im Doppel. Nach den Einzeln stand es jeweils 3:3-Unentschieden, doch am Ende mussten alle drei TCM-Teams die Heimreise ohne Punkte antreten.

 

Herren I:

Eine bittere 3:6-Niederlage setzte es für die erste Herrenmannschaft beim TC Wolfersdorf. Beide Kontrahenten lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe, doch die Gastgeber aus Wolfersdorf leisteten sich weniger Konzentrationsschwächen und wirkten in den entscheidenden Phasen entschlossener. Nach den Einzeln hatte es 3:3-Unentschieden gestanden. Marcus Birnkammer (6:2 und 6:1 gegen Schober), Sebastian Wegler (6:2 und 6:1 gegen Bley) und Adrian Neumeier (7:6, 3:6 und 11:9) hatten ihre Matches gewonnen. In den Doppeln war bei den Moosburgern dann der Wurm drin. Leichtfertig wurden beste Chancen beim Volley oder Überkopfball vergeben, die Doppelfehlerquote stieg deutlich und in den entscheidenden Momenten fehlte häufig die Cleverness. So gingen alle drei Doppel knapp aber verdient an den TC Wolfersdorf, der damit den ersten Saisonsieg feierte. Adrian Neumeier und seine Kollegen durften lediglich die rote Laterne mit auf die Heimreise nehmen.

Herren 30:

Auch die 30’ger standen beim 4:5 in Allershausen am Ende ohne Punkte da. Jakob Weh (6:3 und 6:1 gegen Deger), Christian Hübl (6:1 und 6:1 gegen Henning) und René Kist (6:0 und 6:1 gegen Jacobs) hatten nach den Einzeln für ausgeglichene Verhältnisse gesorgt. Im Doppel mussten die Gäste aus der Dreirosenstadt dann verletzungsbedingt ein Match aufgeben. Damit war klar, dass die beiden anderen unbedingt gewonnen werden mussten. Doch lediglich Roman Franze und Maximilian Weh (6:0 und 6:3 gegen Henning/Jacobs) konnten diese Vorgabe erfüllen, so dass am Ende ein 4:5 auf dem Spielberichtsbogen stand.

Herren 40:

Prächtig läuft es weiterhin für die Herren 40 des TCM. Am Samstag gab es eigentlich einen überzeugenden 6:0-Sieg bei TS Jahn München. Dieser wurde wegen eines Aufstellungsfehlers der Gäste nachträglich in ein 4:2 korrigiert. Heiko Dechow (6:1 und 6:0 gegen Lenkeit), Michael Karg (6:2 und 6:2 gegen Hörlin), Stefan Vogg (6:1, 1:6 und 10:6 gegen Jovy) und Jalal Belmahdi (6:3, 2:6 und 10:7) entschieden das Duell schon nach den Einzeln zugunsten der Gäste. Auch die abschließenden zwei Doppel gewannen die Moosburger ohne Satzverlust und bleiben dem Tabellenführer aus Heimstetten auf den Fersen. Schade nur, dass ein Formfehler die 30'ger nachträglich zwei Matchpunkte kostete.

Herren 55:

Nach der 4:5-Niederlage beim TC Kreuzlinger Forst sind die Hoffnungen der 55’ger auf einen Spitzenplatz in der Super-Bezirksliga geplatzt. Unerwartet kam die Niederlage für Jürgen Hobmeier und sein Team nicht. Der Kapitän musste gleich auf drei Stammkräfte verzichten, ein weiterer Akteur ging schon angeschlagen ins Match. Da ist es als Erfolg zu werten, dass die Partie durch Martin Hobmeier (6:2 und 6:3 gegen Wicht), Jürgen Hobmeier (6:3 und 6:1 gegen Dürr) und Harald Scheid (6:4 und 7:6 gegen Adolf) nach den Einzeln ausgeglichen gestaltet wurde. Im Doppel reichte es dann lediglich zu einem weiteren Punkt durch Jürgen Hobmeier und Harald Scheid (7:5 und 6:3 gegen Dürr/Scholl).

Junioren 18:

Auch bei ihrem dritten Auftritt in der Bezirksklasse 1 wussten die Junioren des TCM zu glänzen. Ein klarer 5:1-Erfolg beim TC Sport Scheck II sorgt dafür, dass Moosburg die Tabelle weiter überlegen anführt.
Maxi Fuchs (6:2 und 6:4 gegen von Croy), Christoph Schreiner (6:2 und 6:0 gegen Janson) und Felix Wolff (6:1 und 6:2 gegen Nordmann) besorgten die 3:1-Führung nach den Einzeln.
In den Doppeln musste der Ligaprimus dann wegen Verletzungsproblemen beim Gegner gar nicht mehr antreten und gewann die Partie beim TC Sport Scheck souverän mit 5:1.
Damit stehen die Junioren aus der Dreirosenstadt kurz vor dem Meistertitel in der Bezirksklasse 1. In der abschließenden Begegnung gegen Blau-Weiß Neufahrn in zwei Wochen würde den TCM’lern ein Unentschieden reichen.

User ImageJosef Fuchs, 07. Juli 2020