News

Saison 2020 - 8. Spieltag

Siegesserie bei den Herren 40 zum Saisonfinale gerissen. Beim 3:3-Unentschieden gegen den SV Wörth müssen die TCM'ler den ersten Punktverlust dieser Saison hinnehmen.

Saison 2020 - 8. Spieltag

Das Nachholspiel gegen den SV Wörth brachte am Samstag den ersten Punktverlust für die Herren 40 des TC Moosburg. 3:3 Unentschieden stand es am Ende einer echten Hitzeschlacht.
Auf die Tabelle der Kreisklasse 1 hatte das Resultat keine Auswirkungen. Denn die Dreirosenstädter standen bereits als Meister fest.
 

Damit war die Ausgangslage vor dem letzten Saisonspiel der 40’ger beim TCM klar gewesen. Egal wie das Spiel gegen den SV Wörth ausgegangen wäre, das Team um Kapitän Michael Karg beendet die Saison auf Platz eins. Trotzdem wollten die Moosburger natürlich auch ihr abschließendes Duell gegen Wörth siegreich bestreiten und ohne Punktverlust bleiben. 

Von Beginn an ein schwieriges Unterfangen, da beim SV Wörth mit Robert Florian der beste Einzelakteur der Liga spielt. Der traf, an Nummer eins gesetzt, auf Moosburgs Heiko Dechow. Auch der 47-jährige hatte bislang keines seiner drei Einzel verloren. Doch in Florian fand der TCM’ler seinen Meister. Gesundheitlich angeschlagen gab Dechow beim Stand von 1:6 und 0:1 auf und die Gastgeber lagen früh in Rückstand. 

Diesen glich Kapitän Michael Karg durch ein souveränes 6:1 und 6:1 gegen Hubert Niedermaier aus. Christian Hübl brachte mit seinem 6:2 und 7:5 gegen Peter Schweitzer die TCM’ler sogar erstmals in Führung.
Diese hätte Maximilian Weh fast noch ausbauen können. Er hatte zwar den ersten Satz mit 4:6 gegen Holger Weitlich verloren und lag im zweiten Durchgang meist in Rückstand, kämpfte sich aber immer wieder bravourös heran. Der verdiente Lohn war der Gewinn des zweiten Satzes mit 7:3 im Tie Break. Leider konnte Maxi Weh im anschließenden Match Tie Break nicht mehr zulegen, produzierte zu viele leichte Fehler und verlor am Ende klar mit 2:10.
Der Zwischenstand nach den vier Einzeln lautete also 2:2. 

In den Doppeln war dann schnell klar, dass die Gäste den dritten Matchpunkt in der Partie Robert Florian/Peter Schweitzer gegen Heiko Dechow und Maximilian Weh erobern würden. 6:0 und 6:2 hieß es am Ende für die Akteure des SV Wörth. 

So blieb für Moosburgs Kapitän Michael Karg und Christian Hübl die Aufgabe, die drohende Niederlage noch abzuwenden. Und das schien anfangs schwer zu fallen. Gegen Roland Steier und Holger Weitlich lagen die TCM’ler im ersten Durchgang bereits mit 3:5 zurück, ehe sie den Satz noch drehten und mit 7:5 gewannen. Der Zweite war dann kein Problem und Karg/Hübl siegten deutlich mit 6:1. 

Damit endete das Saisonfinale für die Moosburger Herren 40 gegen den SV Wörth mit 3:3-Unentschieden. Der Meistertitel in der Kreisklasse 1 war den Dreirosenstädtern eh nicht mehr zu nehmen. Da der Verband in dieser Corona-Übergangssaison den Auf- und Abstieg ausgesetzt hat, ist nicht davon auszugehen, dass die 40’ger nächste Saison in der Kreisliga spielen können. 

Mit dem Nachholspiel der Herren 40 gegen den SV Wörth geht beim TC Moosburg die Punktspielrunde 2020 zu Ende. Eine außergewöhnliche Saison, auch für TCM-Vorstand Susi Weinhöpl:
„Anfangs war lange nicht klar, ob und ab wann überhaupt gespielt werden kann. Von den ursprünglich geplanten 17 Teams sind letztendlich Mitte Juni fünf Mannschaften in die Medenrunde gestartet. Zwei davon sind in ihrer Liga Meister geworden und was noch viel wichtiger ist, es gab keine Rückschläge oder Aussetzer wegen Corona.
Insgesamt bin ich zufrieden und glücklich, dass wir in diesen schwierigen Zeiten überhaupt Wettkampfsport betreiben konnten.“

User ImageJosef Fuchs, 10. August 2020