News

Saison 2021 - 1. Spieltag

Am ersten Wochenende der Punkte startete der Tennis Club Moosburg überwiegend erfolgreich in die Wettkampfsaison. Die Damen, die Junioren, die Knaben 15, die Bambini, die Herren 30, die Herren 40, die Herren 55 und die Herren 60 feierten Auftaktsiege.

Saison 2021 - 1. Spieltag

Gelungener Start des Tennis Club Moosburg

Einen Traumstart legte die Damenmannschaft des TC Moosburg hin. Bei schönstem Wetter besiegte das Team um Michelle Mai den TC Moosinning klar mit 9:0. Besonders erfreulich war dabei das Debüt der beiden Jugendspielerinnen Isabell Hagl und Sophie Kiermeier im Erwachsenenbereich. Vor heimischem Publikum schlugen beide ihre Gegnerinnen klar in zwei Sätzen.

Einen Dämpfer erhielt hingegen die Herren Mannschaft. Trotz einer starken kämpferischen Leistung von Kapitän Luis Hobmeier und Sebastian Wegler, die beide Einzel für sich entschieden, endete die Begegnung mit einer 2:7-Niederlage.

Gespannt war man auf das Abschneiden der neu aufgestellten Herren 30 unter Oliver Uhlich. Die Erwartungen wurden mit einem 9:0 gegen den Münchener Sportclub aber mehr als erfüllt. Quirin Oeckl zeigt dabei eine herausragende Leistung als er einen Rückstand von 5:0 im ersten Satz noch drehen konnte. Im zweiten Satz gab sein Gegner schließlich wegen Verletzung auf.

Die Herren 40 unter der Leitung von Mannschaftsführer Sebastian Birnkammer starteten gegen den TC Mauern auswärts vielversprechend mit einem 6:3 Sieg. Vor allem Neuzugang Falco Diener konnte mit einem souveränen Spiel auf Position eins überzeugen. Der Kapitän selbst zeigte seine Nervenstärke und gewann nach 2 ½ Stunden im Match Tiebreak denkbar knapp mit 12:10.

Die Herren 50 müssen hingegen nach einem Besuch beim TV Kraiburg auf ihren ersten Sieg noch warten. Nach den Einzeln wäre mit einem Sieg in allen drei Doppel der Sieg rechnerisch noch möglich gewesen. Aber das starke Einser-Doppel der Kraiburger war nicht zu schlagen und holte gegen Wolfgang Fuchs und Robert Mai den entscheidenden fünften Punkt.

Die Herren 55 hingegen ließen beim TeG Anzing nichts anbrennen. Mit einem 6:3 Sieg zeigte die Mannschaft von Jürgen Hobmeier einen starken Auftritt. Ein spannendes Spiel zeigte der Oberbayrische Meister des TCM, Martin Hobmeier: Er musste sich aber schließlich in einem spannenden Match Tiebreak gegen die Nummer eines der Anzinger geschlagen geben. 

Ähnlich erfolgreich agierten die Herren 60 gegen „Ausstellungspark München“. Das Team von Hans Kölbl überzeugte mit einem klaren 6:3 Sieg.

Den perfekten Start erwischten am Samstag bei Eintracht Karlsfeld die Junioren des TCM. Schon in den vier Einzeln ließen Kapitän Maximilian Fuchs (6:0 und 6:0 gegen Gartner), Lenny Göbel (6:0 und 6:2 gegen Gier), Philipp Anné (6:0 und 6:2 gegen Friedrich) uns Roman Gürkov (6:0 und 6:1 gegen Stainer) ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Die beiden Doppel nahmen einen ähnlichen Verlauf.  
Maxi Fuchs und Philipp Anné, der seinen ersten Punktspieleinsatz überhaupt hatte, siegten 6:1 und 6:1 gegen Gartner/Friedrich, ehe Lenny Göbel und Roman Gürkov mit 6:0 und 6:3 gegen Gier/Stainer den Schlusspunkt setzten.
Am Ende stand es 6:0 für die Gäste aus der Dreirosenstadt, die ihren Gastgebern nicht mal einen Satzgewinn gestatteten.

Nervenstärke war beim Team um Kapitän Vitus Ausfelder beim 4:2-Heimsieg über Zolling III gefragt. Nach den Einzeln stand es 2:2-Unentschieden. Ausfelder (6:3 und 6:1 gegen Wäcker) und Adrian Jonkov (6:4 und 6:0 gegen Widmann) hatten gepunktet.
Im Doppel dann ein wahrer Krimi. Adrian Jonkov und Elias Manjgo machten beim 6:4 und 6:2 gegen Vetter/Bader kurzen Prozess und brachten die TCM’ler in Front. Vitus Ausfelder gewann mit Charlotte Kiermaier, die zuvor ihr Einzel knapp im Match-Tie-Break verloren hatte, den ersten Satz gegen Wäcker/Widmann mit 6:4, verlor den Zweiten mit 0:6 und jubelte dann über den 10:6-Sieg im Match-Tie-Break.

Bereits am vergangenen Freitag eröffneten die Bambini in Altenerding die Punktspielsaison für den TC Moosburg. Kurzfristig musste das Team auf den verletzten Kapitän Jakob Süß verzichten, ließ sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen.
Yves L’hopital (6:1 und 6:0 gegen Buchecker) und Sean Rawson (6:0 und 6:0 gegen Langer) hielten die Partie mit ihren Siegen nach den vier Einzeln offen. Im Doppel drehten die Gäste von der Isar dann richtig auf. Die Geschwister Romy und Sean Rawson besorgten mit 7:6 und 6:1 gegen Riquel/Arellano die Führung. Diese bauten Yves L’hopital und Ole Salomon in einem hochdramatischen Match durch einen 2:6, 6:1 und 10:3 Sieg zum 4:2-Endstand aus.

Nichts zu holen gab es für die Moosburger bei der 0:6 Niederlage am Sonntag beim starken Nachwuchs des TC Langenpreising. Lediglich Ole Salomon schaffte es im Einzel (5:4, 2:4 und 3:10 gegen Austen) und im Doppel zusammen mit Partner Yves Lhopital (4:5, 5:4 und 7:10 gegen Hager/Schneider) jeweils einen Satz zu gewinnen.

User ImageJosef Fuchs, 14. Juni 2021