News

Saison 2021 - 5. Spieltag

Die Herren 70 feiern die vorzeitige Meisterschaft. Auch sonst konnten die TCM-Teams glänzen. Lediglich die Herren müssen weiter um den Klassenerhalt zittern.

Saison 2021 - 5. Spieltag

Herren I:

Erneut erfolglos war die Herrenmannschaft des Moosburger Tennis Clubs. Am Sonntag verlor das Team deutlich mit 1:8 gegen den TC Rot-Weiß Freising. Bei den Moosburger konnte dabei nur Luis Hobmeier einen Akzent setzen. Er siegte in seinem Einzel, musste dazu aber auch in die Nachspielzeit. Erst im Match Tiebreak gelang ihm mit 10:5 der Sieg.
Herren – TC Rot-Weiß Freising (Heim) 1:8; Mai – Gerlitz 1:6, 0:6; Hobmeier – Kunstmann 4:6, 7:5, 10:5; Fuchs – Kastner 0:6, 0:6; Schröcker – Leucuta 4:6, 1:6; Loibl – Homberg 0:6, 0:6; Manjgo – Weis 2:6, 0:6; Mai/Schröcker – Gerlitz/Kastner 0:6, 0:6; Hobmeier/Fuchs – Kunstmann/Leucuta 3:6, 3:6; Loibl/Manjgo – Homber/Weis 0:6, 0:6

Herren 30:

Souverän siegten hingegen die Herren 30 am Samstag als Gast der SpVgg Altenerding. Mit einem 9:0 gelang den Moosburger jedes Spiel. Die Moosburger um Kapitän Oliver Uhlich verloren dabei keinen Satz und insgesamt nur 14 Spiele. Besonders Quirin Oeckl zeigte im Einzel seine Klasse und besiegte seinen Gegner mit zweimal 6:0.
SpVgg Alternerding II – Herren 30 (Auswärts) 0:9; Hergeth – Zöpf 0:6, 0:6; Winter – Uhlich 3:6, 0:6; Körber – Oeckl 0:6, 0:6; Fischer – Birnkammer 0:6, 1:6; Köcher – Kist 2:6, 3:6; Nein – Neumeier 3:6, 0:6; Hergeth/Fischer – Zöpf/Uhlich 1:6, 0:6; Winter/Köcher – Oeckl/Birnkammer 0:6, 0:6; Körber/Alevrakis - Vogg/Neumair 0:6, 1:6

Herren 40:

Die Herren 40 des TC Moosburg zeigten am Sonntag im Gipfeltreffen mit dem TC Tegernbach ihre momentane Stärke und siegten mit 8:1. Es war das Aufeinandertreffen von den erstplatzierten Moosburgern und ihren Verfolgern in der Tabelle und damit eine Vorentscheidung um die Meisterschaft. In den Einzeln zeigte der auf Eins gesetzte Falco Diener ein starkes Spiel. In einem hochklassigen Match bezwang er die Nr.1 der Tegernbacher in zwei Sätzen. Auch in den Doppeln hatten die Moosburger schließlich die Nase vorn und gaben kein Spiel mehr ab.
Herren 40 – SC Tegernbach (Heim) 8:1; Diener – Kollmannsberger B. 6:1, 7:5; Dechow – Kollmannsberger H.J. 3:6, 2:6; Birnkammer – Lemle 6:2, 6:1; Karg – Hiesbauer 6:0, 6:2; Vogg – Krojer 6:1, 6:2; Belmahdi – Kusche 6:0, 6:4; Diener/Karg – Kollmannsberger B./Kusche 6:3, 6:1; Dechow/Birnkammer – Kollmannsberger H.J./Krojer 2:6, 3:6, 10:6; Vogg/Weh – Lemle/Hiesbauer 6:2, 6:2

Herren 50:

Die Herren 50 um Kapitän Wolfgang Fuchs siegten am Samstag auswärts gegen den TC Topspin mit 5:4. Bei der Mannschaft handelt es sich um eine Spielgemeinschaft aus Grafing und Ebersberg. Das Ergebnis war denkbar knapp und die Spiele war hart umkämpft. Die Moosburger Martin Hobmeier, Jürgen Hobmeier und Kapitän Wolfgang Fuchs mussten ihren Einzel in den Match Tiebreak, gewannen da aber dann deutlich.
TC Topspin – Herren 50 (Auswärts) 3:6; Kerndl – Hobmeier M. 6:4, 1:6, 1:10; Ganahl . Hobmeier J. 2:6, 7:5, 3:10; Voglsinger – Mai (w.o.) 6:2; Fürbeck – Fuchs 3:6, 7:5, 1:10; Weiss – Lehmann 1:6, 3:6; Auert – Anne 2:6, 1:6

Herren 55:

Am Sonntag trafen die Herren 55 des TC Moosburg bei durchwachsenem Wetter auf den TSV Unterhaching. Das Heimspiel entschieden die Moosburger klar mit 9:0. Weder in den Einzeln noch in den Doppeln ließ das Team um Jürgen Hobmeier den Unterhachingern eine Chance. Die Moosburger steuern damit auf die Meisterschaft in der Tabelle zu.
Herren 55 – TSV Unterhaching (Heim) 9:0; Hobmeier M. – Dreiner 6:1, 6:1; Hobmeier J. – Haberbosch 6:0, 6:3; Nieleck – Fischer 6:1, 6:2; Volquardsen – Munschke 6:1, 6:2; Lehmann – Duschinski 6:0, 6:1; Scheid – Lettl 6;1, 6;2; Hobmeier M./Hobmeier J. – Dreiner/Fischer 6:1, 6:1

Herren 60:

Die Herren 60 mussten am Samstagnachmittag ihre erste Niederlage hinnehmen. Zu Hause verlor das Team um Hans Kölbl mit 4:5 gegen den TC Weilheim. Nach den Einzeln war mit einem 3:3 noch alles drin. Schließlich konnten sich im Doppel aber nur Norbert Völkl und Anton Seibold durchsetzen. Zu wenig für den Gesamtsieg.
Herren 60 – TC Weilheim (Heim) 4:5; Lustnauer – Schwinghammer 3:6, 4:6; Bauer – Sonn 2:6, 0:6; Voelkl – Schuster 2:6, 5:7; Seibold – Bielz 4:6, 7:6, 10:8; Kölbl – Seifarth (w.o) 7:5; Daimer – Moser 6:2, 6:3; Lustnauer/Bauer – Schwinghammer/Bielz 0:6, 4:6; Voelkl/Seibold – Schuster/Seifarth 6:2, 3:6, 10:6; Kölbl/Gruber – Sonn/Moser 4:6, 2:6

Herren 65:

Bereits letzten Mittwoch waren die Herren 65 Gast beim TSV Eintracht Karlsfeld. Die Moosburger mussten das Spiel mit 1:5 abgeben. Einzig der Moosburger Matthias Lustnauer spielte im Einzel erfolgreich. Er gewann sein Spiel mit jeweils 6:1, konnte dann aber im Doppel nicht mehr nachlegen.
TSV Eintracht Karlsfeld – Herren 65 (Auswärts) 5:1; Tyrala – Lustnauer 1:6, 1:6; Nattermann – Plank 6:1, 6:0; Weweck – Freiberger 6:0, 6:0; Wager – Kellner 6:3, 6:0; Magg/Tyrala – Lustnauer/Plank 6:3, 6:2; Weweck/Wager – Freiberger/Kellner 6:1, 6:1

Herren 70:

Am Montag trafen sich zum letzten Mal die Herren 70 in der Bezirksklasse 1. Vor heimischem Publikum gewannen sie mit einem deutlichen 6:0 gegen die zweite Mannschaft des TSV Milbertshofen. Damit steht das Team um Hubert Häusl an Platz eins der Tabelle und sicherte sich damit die Meisterschaft und den verdienten Aufstieg.
Herren 70 – TSV Milbertshofen II (Heim) 6:0; Wawrzyniak – Moser 6:2, 7:5; Lehner – Kiener 6:0, 6:2, Schober – Höcht 6:1, 6:1; Häusl – Probst 6:1, 6:0; Lehner/Häusl – Moser/Probst 6:1, 6:0; Schober/Kalmeier – Kiener/Höcht (w.o.) 6:0

Knaben U15:

Das Team um Kapitän Vitus Ausfelder war auch am fünften Spieltag nicht zu stoppen. Beim TC Au führten die Moosburger Knaben U15 nach den Einzeln mit 3:1. Benjamin Schußky (6:0 und 6:4 gegen Piele), Adrian Jonkov (6:1 und 6:3 gegen Häupel) und Ian Gürkov (7:5 und 6:2 gegen Schwaiger) punkteten bei den Gästen. In den beiden Doppeln machten Vitus Ausfelder mit Adrian Jonkov (6:0 und 6:0 gegen PIele/Häupel) und Benjamin Schußky mit Ian Gürkov (6:1 und Aufgabe Homner/Schwaiger) dann den fünften Sieg im fünften Spiel perfekt. Die U15 aus der Dreirosenstadt scheint also gerüstet für den großen Showdown am nächsten Samstag beim TSV Rudelzhausen. Dann treffen die beiden bisher ungeschlagenen Teams der Bezirksklasse 3 aufeinander.

Junioren:

Die TCM-Junioren konnten in ihrem letzten Saisonspiel den Tabellenführer zwar ärgern, aber nicht besiegen. Am Ende gewann der Gast und ungeschlagene Meister vom Münchner Sportclub mit 4:2. In den Einzeln konnten die Moosburger Gastgeber die Partie noch offen halten. Benedikt Prexl (7:5, 4:6 und 10:7 gegen Winterer) und Roman Gürkov (7:6 und 6:2 gegen Gutzer) spielten stark auf und sorgten für das 2:2-Unentschieden. Im Endspurt bei den beiden Doppeln drehten die Gäste dann auf und gaben dem Team um Kapitän Maxi Fuchs mit 2:4 das Nachsehen. Am Ende landeten die Moosburger Junioren in der Tabelle der Bezirksklasse 1 auf dem vierten Platz.

Midcourt U10:

Hochspannung bot das Saisonfinale bei den Midcourt-Kids. Im direkten Duell um den zweiten Tabellenplatz der Bezirksklasse 1 setzten sich Sean Rawson und sein Team gegen den TC Wolfersdorf mit 8:4 durch. Durch Siege von Yves Lhopital (4:1 und 4:0 gegen Prossliner) und Sean Rawson (4:0 und 4:0 gegen Nomikos-Kashalkar) hatte es nach den beiden Einzeln noch 4:4-Unentschieden gestanden. Eine konzentrierte Leistung in den abschließenden Doppeln sicherte schließlich den 8:4 Gesamtsieg. Die Doppel-Punkte für Moosburg erzielten Yves Lhopital mit Sean Rawson (4:2 und 4:1 gegen Prossliner/Thiel) und Ole Salomon mit Lion Elies (2:4, 4:2 und 10:4).
Nach vier Saisonspielen haben die TCM-Cracks drei Siege auf dem Konto und dürfen sich über die Vizemeisterschaft freuen.

 

User ImageJosef Fuchs, 12. Juli 2021