News

Saison 2021 - 6. Spieltag

Die Knaben U15 und die Herren 55 gewinnen jeweils ihre vorentscheidenden Partien um den Meistertitel. Die Damen behalten ebenfalls ihre weiße Weste.

Saison 2021 - 6. Spieltag

Damen

Am Sonntag besiegte die Damenmannschaft des TC Moosburg den SV Hörgertshausen deutlich mit 6:3. Nach den Einzeln stand es 4:2 für die Moosburgerinnen. Besonders die Lea Schröcker und Lena Hobmeier mussten dabei in die Verlängerung, siegten dann aber im Match Tiebreak verdient. Die Entscheidung fiel dann im Doppel. Mit zwei Siegen sicherten sich die Damen den Sieg.
Damen – SV Hörgertshausen 6:3 (Heim); Mai – Graf 3:6, 4:6; Schröcker – Zeller 2:6, 3:6, 10:3; Heinrich C. – Huber 2:6, 6:3, 10:3; Hobmeier L. – Buchwald 4:6, 6:3, 10:8; Heinrich C. – Vogl 6:1, 6:1; Hobmeier B. – Fischer 6:4, 6:2; Schröcker/Hobmeier – Huber/Zeller 7:6, 6:7, 6:10; Mai/Hobmeier B. – Graf/Fischer 6:3, 3:6; 10:7; Heinrich J./Heinrich C. – Buchwald/Vogl 6:2, 6:0

Herren I

Im wichtigen Spiel gegen den TC Wolfersdorf durften die Herren I sich über einen Sieg freuen. Die Mannschaft um Luis Hobmeier spielte im Einzel frei auf. So stand es vor den Doppel 4:2. Ein Sieg genügte im Doppel genügte schließlich um das Endergebnis von 5:4 zu sichern. Men of the Match waren dabei Adrian Neumaier und Jonas Koch. In einem Tiebreak-Krimi konnten die beiden schließlich mit 13:11 das Spiel für sich entscheiden. Wichtige Punkte, die für den Klassenerhalt der Herren I notwendig sind.
Herren I – TC Wolfersdorf 5:4 (Heim); Oeckl – Glaser 6:3, 6:0; Mai – Schober 4:6, 1:6; Hobmeier – Breitenacher 6:4, 6:2; Fuchs – Sperrer 4:6, 2:6; Wegler – Topp 6:0, 6:2; Prexl – Carton 6:1, 6:1; Mai/Hobmeier – Schober/Breitenacher 6:4, 0:6, 8:10; Oeckl/Fuchs – Glaser/Sperrer 2:6, 1:6; Neumaier/Koch – Topp/Carlton 6:7, 6:0, 13:11

Herren II

Auch die Herren II Mannschaft des TC Moosburg spielte auch am Sonntag gegen die zweite Mannschaft des TC Mauern. Sie siegten dort klar mit 5:1. Schon nach den Einzeln bliebe den Gastgebern nur noch ein Unentschieden. Das Team um Simon Celler machte dann aber auch in beide Doppeln den Sack zu.
TC Mauern II - Herren II 1:5 (Auswärts); Eikel – Korber 5:7, 6:7; Lingner – Lienhard T. 7:5, 6:2; Vorbeck – Lienhard A. 0:6, 0:6; Ilg – Ertl 1:6, 0:6; Eikel/Ilg – Celler/Wegler 3:6, 1:6; Lingner/Vorbeck – Lienhard A./Ertl 2:6, 2:6

Herren 30

Ihre erste Saisonniederlage mussten die Herren 30 am letzten Samstag hinnehmen. Zu Hause ging es gegen den FC Schweitenkirchen. Das Spiel endete mit 3:6. Dabei konnten die Moosburger nicht ihr volles Potential abrufen. Gerade das Spiel von Quirin Oeckl auf Position drei verdeutlichte dies. In langen und zähen Ballwechseln gelang der entscheidende Punkt nicht. Rechnerisch war dann nach den Einzeln der Sieg noch möglich, was aber letztlich nicht gelang.
Herren 30 – FC Schweitenkirchen 3:6 (Heim); Zöpf – Kosian 6:3, 4:6, 8:10; Uhlich – Huber 3:6, 4:6; Oeckl – Opitz 2:6, 3:6; Birnkammer – Wildmoser 3:6, 6:2, 12:10; Wegler – Ewerling 6:1, 7:6; Neumeier – Sindram 3:6, 1:6; Zöpf/Uhlich – Kosian/Huber 2:6, 6:3, 8:10; Oeckl/Birnkammer – Wildmoser/Ewerling 6:1, 6:0; Wegler/Neumeier – Opitz/Sindram 6:4, 6:7, 8:10

Herren 50

Die Herrn 50 mussten am Samstag eine Heimniederlage gegen den TC Pliening hinnehmen. Mit 1:8 verloren die Moosburger das Spiel um Platz 2 der Tabelle. Die Leistungsklassen der Plieninger waren hoch. Ein hochklassiges Doppel spielten dabei Martin Hobmeier und Wolfgang Fuchs. Nachdem der erste Satz klar an die Plieninger ging, kämpften sich die beiden im zweiten Satz gegen starke Gegner zurück und siegten im Match Tiebreak verdient mit 10:5. Aber trotz des kämpferischen Auftretens der Moosburger war ein Gesamtsieg an diesem Tage gegen die besseren Gäste nicht erreichbar.
Herren 50 – TC Pliening 1:8 (Heim); Hobmeier M. – Rehberg 1:6, 4:6; Mai (w.o.) – Keller; Fuchs – Hesseln 2:6, 0:6; Volquardsen – Dürr 0:6, 0:6; Scheid – Halmburger 1:6, 2:6; Sterr – Schedel 4:6, 3:6; Hobmeier M./Fuchs – Rehberg/Hesseln 3:6, 6:2, 10:5; von Terzi/Lehmann Keller/Schedel 3:6, 5:7; Volquardsen/Sterr – Dürr/Halmburger 4:6, 3:6

Herren 55

Die Herren 55 des TC Moosburg hingegen bleiben auf Platz 1 der Tabelle und sicherten sich damit schon vor dem letzten Spieltag die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga. Am letzten Sonntag waren diese Gast bei der SpVgg Zolling. Dort siegten sie deutlich mit 7:2. Schon nach den Einzeln war das Team um Kapitän Jürgen Hobmeier mit 4:2 in Führung. Dieser musste sein Einzel aber verletzungsbedingt aufgeben und stand dann im Doppel nicht mehr zur Verfügung. Der dann eingesprungene Rudolf Greulein war das passende Back-Up. So beendeten die Moosburger den zweiten Teil des Spiels sicher mit 3:0.
SpVgg Zolling - Herren55 2:7 (Auswärts); Fischer – Hobmeier M. 1:6, 0:6; Böhrer – Hobmeier J. (w.o.) 1:6, 5:4; Lipp – von Terzi 6:4, 6:3; Einfeldt – Nieleck 0:6, 1:6; Fahrmeier – Lehmann 2:6, 2:6; Schmid – Scheid 1:6, 2:6; Ciszewski/Fischer – Hobmeier M./Lehmann 0:6, 0:6; Macek/Götze – Nieleck/Scheid 3:6, 4:6; Einfeldt/Schmid – von Terzi/Greulein 2:6, 3:6

Knaben U15

Der Meistertitel in der Bezirksklasse 3 ist Vitus Ausfelder und seiner Truppe kaum mehr zu nehmen. Im Topspiel der zwei noch ungeschlagenen Teams in Rudelzhausen behielten die TCM-Boys mit 5:1 klar die Oberhand. Nach den vier Einzeln hatten Vitus Ausfelder (6:1 und 6:0 gegen Klement), Benjamin Schußky (6:1 und 6:1 gegen Hagl) und Adrian Jonkov (6:1 und 6:1 gegen Scharlach) für die 3:1-Führung gesorgt.
Die beiden Doppelmatches lieferten dann zwar spannendes Tennis, doch die Punkte gingen auch dort an die Gäste aus der Dreirosenstadt. Vitus Ausfelder mit Lorenz Göbel (6:3, 4:6 und 10:8 gegen Klement/Hagl) und Adrian Jonkov mit Elias Manjgo (6:2 und 6:3 gegen Schrlach/Strauß) besorgten den 5:1-Endstand. Im abschließenden Saisonspiel gegen Langenbach würde der TCM-U15 nun schon ein Unentschieden reichen, um Meister zu werden.

Juniorinnen

Jubel und Trauer erlebten Isabell Hagl und ihr Team am finalen Punktspielwochenende der Bezirksklasse 1. Am Freitagnachmittag beim Nachholspiel gegen den SV Hörgertshausen vor heimischer Kulisse lief noch alles nach Plan und man gewann klar mit 5:1.
Am Samstag beim Showdown um die Meisterschaft, beim ebenfalls noch verlustpunktfreien TSV Allershausen, setzte es aber eine 1:5-Niederlage und der Traum vom Titel platzte. Lediglich Kapitänin Isabell Hagl (6:1 und 6:4 gegen Krukenkamp) konnte in ihrem Einzel punkten. Ansonsten war Glücksgöttin Fortuna am Samstag nicht auf Seiten der jungen Moosburgerinnen. Drei von fünf Partien gingen erst im Match Tie-Break jeweils mit 7:10 verloren. Obwohl die jungen Damen aus der Dreirosenstadt am Ende ihren Gegnerinnen zur Meisterschaft gratulieren mussten, ist Platz zwei beim Debüt in der höheren Altersklasse als Erfolg zu werten.

Bambini

Ebenfalls zweimal im Einsatz waren am vergangenen Wochenende die Bambini. Am Freitag im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht vom TC Oberding II war die Überlegenheit der Gastgeber erdrückend. Am Ende stand es 6:0 für Jakob Süß und seine Mitspieler.
Tags darauf im Nachholspiel gegen den TSV Wartenberg wurden die TCM-Bambinis dann mehr gefordert. Nach vier Einzeln stand es 2:2-Unentschieden. Yves Lhopital (6:3 und 6:2 gegen Masek) und Sean Rawson (6:1 und 6:4 gegen Nötel) sicherten die dabei die Punkte für die Moosburger Gastgeber. Im Doppel holten Ole Salomon und Sean Rawson (6:4 und 6:1 gegen Barlas/Masek) einen weiteren Sieg für TCM‘ler und sorgten so für eine gerechte 3:3 Punkteteilung.


User ImageJosef Fuchs, 19. Juli 2021